EmberFest Berlin 2017

Ember

Letzte Woche sind wir in die Hipster-Hauptstadt Berlin gereist um die neusten Trends der Ember.js Welt am EmberFest mitzukriegen. Über 100 Ember Entwickler und Fans waren vor Ort - mit dabei auch einige bekannte Grössen der Szene, wie etwa Erik Bryn oder Lauren Tan.
In zwei Tagen voller Talks konnten wir nicht nur viel Nützliches für unseren Alltag mitnehmen, sondern auch viele Kontakte knüpfen und uns erstmals ein bisschen in die Ember Community einbringen.

Den passenden Tomster zur Konferenz gabs natürlich auch!

Talks, Talks, Talks!

Alle Vorträge waren sehr spannend und meistens auch relevant für uns. Sie wurden aufgenommen und werden noch auf YouTube veröffentlicht, sobald die Nachbearbeitung abgeschlossen ist.

Zahlreiche aktuelle "Buzzwords" der Frontend-Entwicklung wurden thematisiert, u.a. progressive web apps, compile-time optimizations, hybrid apps, testing, etc. In diesem Blogpost möchten wir zwei Themen im Detail vorstellen, empfehlen aber allen Ember-Interessierten die Vorträge auf YouTube anzuschauen. Besonders hervorzuheben sind:

  • Ember @ Netflix von Lauren Tan und Offir Golan
  • Writing tests like a speed demon with data builder patterns von Daniel Sudol
  • The Revolution will Not Be Centralized von Edward Faulkner

User Experience

UX spielt in modernen Web Applikationen eine sehr grosse Rolle. Das konnte uns Jakub Niechciał mit einigen Beispielen wiederum verdeutlichen. Er erklärt in seinem Talk, wieso der Entwickler dafür verantwortlich ist, dass die User die Applikation als angenehm und flüssig empfinden.
Animationen (z.B mit liquid-fire), Skeleton Screens (mit ember-content-placeholders) oder Button States können in Ember mit etwas Mehraufwand gut umgesetzt werden und verbessern die Benutzerfreundlichkeit von Applikationen massiv. Bereits einige Tage nach dem EmberFest konnten wir einige dieser Prinzipien in unseren Projekten umsetzen, was deutlich zu spüren war.

Animierter Button

Animationen zeigen dem Benutzer, dass etwas passiert
 

Djember

Ein weiterer spannender und für uns relevanter Talk hat Emmanuelle Delescolle über Djember gehalten. Sie hat in den letzten Monaten an Addons für Django und Ember gearbeitet um die Zusammenarbeit zwischen diesen beiden Frameworks auf eine neue Ebene zu bringen. Einerseits am DRF-schema-adapter, welcher es erlauben soll durch Django dynamische Frontends (in diesem Fall mit Ember) zu generieren und weiter an ember-cli-crudities was erlaubt dynamische Formulare und Listen anhand einer JSON-Repräsentation in Ember zu erstellen.
Da auch wir in diversen unserer Projekte mit dem selben Stack (Django und Ember) arbeiten und auch schon Ideen in eine ähnliche Richtung hatten, freuen wir uns diese Projekte genauer anzuschauen und sie auszuprobieren! Wer weiss, vielleicht ergibt sich sogar eine Zusammenarbeit in Zukunft. :)

Dinner Cruise

Auch neben technischen Themen überzeugt die Ember-Community! Zum Abschluss der Konferenz fand am Freitag Abend ein Dinner Cruise auf der Spree statt. Auf der dreistündigen Fahrt mit Abendessen, Pork, Wein und Bier konnten sich die Leute über weitere technische Themen, Arbeit, Zauberei und den Sinn des Lebens austauschen und das EmberFest 2017 gemütlich ausklingen lassen.

Fazit

Kurz und Bündig: Interessante Talks, super Community und gute Organisation - die erste Teilnahme an einer Ember Konferenz hat wahnsinnig Spass gemacht! Vielen Dank EmberFest!

Pallando

Pallando is the tech blogger/wizard at Adfinis SyGroup. He is one of the Istari, who were sent by the angelic Valar to aid the Elves and Men in their struggle against the Dark Lord Sauron.

comments powered by Disqus